08.05.2016

Platz 4 für Dennis Paulus beim GP Niederösterreich

Die achte Auflage des GP Niederösterreich, diesmal im Raum Pöggstall (Bezirk Melk), war das erwartet schwere Rennen. Anstiege mit über 20 Prozent, Kopfsteinpflaster und ein dauerndes Auf und Ab haben heute den Rennradfahrern alles abverlangt.

Mit kleiner Besetzung (Clemens Fankhauser, Dennis Paulus, Martin Weiss) ist das Tirol Cycling Team heute bei der vierten Station der Rad-Bundesliga an den Start gegangen. Ein großer Teil der Mannschaft ist gleichzeitig bei einem U23-Rennen in Italien unterwegs.
 
Zwölf Mal musste heute der schwere Rundkurs im Bezirk Melk absolviert werden. Wie schwer dieses Rennen war, zeigen die nackten Zahlen: Von 88 Startern kamen heute nur 26 ins Ziel. Lange Zeit führte beim GP Niederösterreich der Deutsche Florian Bissinger solo, bevor er dann von einer Verfolgergruppe eingeholt wurde.
Das Tirol Cycling Team zeigte sich sehr aktiv, vor allem Dennis Paulus war heute immer in der Spitze zu finden. Der verdiente Lohn für den jungen U-23-Fahrer war schlussendlich der vierte Platz an diesem Tag. Schlussendlich machten es zehn Fahrer untereinander aus, wer dieses schwere Rennen gewinnen würde. Der Ungar Peter Kusztor kam mit rund 20 Sekunden Vorsprung  vor Dennis Paulus ins Ziel. „Ich bin mit meiner Leistung heute mehr als zufrieden. Wir waren ein sehr kleines Teamaufgebot und mussten ständig kämpfen. Darum geht der vierte Platz für mich vollkommen in Ordnung“, meint Dennis Paulus im Ziel.
 
Hart gekämpft hat heute auch Clemens Fankhauser, der seit einer Woche an einer Verkühlung laboriert. Trotzdem holt er sich heute noch Platz 10 und kann so den dritten Platz in der Zwischenwertung der Rad-Bundesliga verteidigen. Das Tirol Cycling Team ist nach vier Stationen der Rad-Bundesliga auch weiterhin hinter Amplatz-BMC zweitbestes Team der Liga.
 
Alle Ergebnisse: www.computeraustwertung.at
 
Foto honorarfrei: Tirol Cycling/Stiehl

 

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben