06.03.2016

Hartes Rennen rund um Porec

Die Porec Trophy – ein Rennen der UCI-Klasse 1.2 – war für die jungen Fahrer des Tirol Cycling Teams heute ein harter Arbeitstag. 145 Kilometer an der Windkante und zahlreiche Stürze zerrissen das Feld von Anfang an.

Für das Tirol Cycling Team war es kein guter Tag in Porec. Mario Stock, Marcel Neuhauser und Florian Schipflinger verloren früh den Anschluss und beendeten das Rennen nicht. Martin Weiss und Patrick Bosman konnten zwar an der Spitze lange Zeit mitfahren, dann kam Martin Weiss allerdings zu Sturz. Sicherheitshalber trat er sofort die Heimreise nach Innsbruck an, um sich dort untersuchen zu lassen. Weiss hat sich zwar keine Brüche zugezogen, es wird aber vermutet, dass eine leichte Gehirnerschütterung die Folge des Sturzes ist.

So blieb vom Tirol Cycling Team nur Patrick Bosman übrig, der gut mithalten konnte und auf Rang 23 mit nur 57 Sekunden Rückstand ins Ziel kam. „Es war wirklich ein harter Tag für uns und ganz alleine hatte ich dann keine Chancen auf einen Spitzenplatz“, so Patrick Bosman, der jetzt hofft, bei der Istrian Spring Trophy in der kommenden Woche seine gute Form auch in Spitzenplatzierungen ummünzen zu können.

Gewonnen hat die Porec Trophy der Slowene Matej Mugerli.

Das Ergebnis: http://www.procyclingstats.com/race.php?id=164281&c=1

 

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben